deutsch english

 

Fotogalerie

Patchverfahren          <br>
(Patch-System)
 
Patchverfahren
(Patch-System)

 

 

Datenblatt Patch-Verfahren

Ausschreibungstexte

Referenzen

Tätigkeitsbereiche > Patch-Verfahren

Patch-Verfahren / Patch-System


Schnell, dauerhaft und kostengünstig stellen wir die Verkehrssicherheit auf Straßen wieder her. Das Patchverfahren (Patch-System) ist für die Sanierung von Schlaglöchern, Frostaufbrüchen, Ausbrüchen an Fahrbahnrändern und Absenkungen im Bereich von Aufgrabungen vorgesehen.
Beim Patchverfahren arbeitet ein Zwei-Mann-Team mit einer Spezialmaschine, mit der alle erforderlichen Arbeitsschritte umgesetzt werden. Die Schadstelle wird mit Druckluft von Schmutz und Staub gereinigt. Lose Teile werden entfernt. Eine integrierte Wassersprüheinrichtung unterbindet eine eventuelle Staubbildung. Die gereinigte Schadstelle wird mit polymermodifizierter Spezialbitumenemulsion angespritzt. Die Emulsion wird in ausreichender Menge gleichmäßig verteilt. Dadurch wird eine optimale Verbindung mit dem Untergrund sichergestellt. Im nächsten Schritt wird die Schadstelle mit dem Emulsions-Splittgemisch unter Verwendung von Druckluft verfüllt. Je nach Schadensbild kommen Edelsplitte der Körnungen 1/3 mm, 2/5 mm oder 5/8 mm zum Einsatz.