deutsch english

 

Fotogalerie

Road-Twister-Verfahren<br> 
Road-Twister 1000
Road-Twister-Verfahren
 
Road-Twister-Verfahren<br> 
Road-Twister 2000
Road-Twister-Verfahren
 

 

 

Datenblatt Road-Twister

Ausschreibungstexte

Referenzen

Tätigkeitsbereiche > Road-Twister

Road-Twister


Der Road-Twister ist eine Art Feinfräse. Im Gegensatz zu anderen Kaltfräsen sind jedoch die Fräsmeißel nicht auf einer Fräswalze montiert, sondern auf einer horizontal drehenden Scheibe. Durch diese Arbeitsweise entstehen zwischen der bearbeiteten und unbearbeiteten Fläche keine Kanten.
Den Road-Twister gibt es in zwei Unterschiedlichen Arbeitsbreiten:
• Road-Twister 1000: Arbeitsbreite ca. 0,25 m bis 1,00 m (stufenlos)
• Road-Twister 2000: Arbeitsbreite 2,00 m

Der Road-Twister 1000 eignet sich hervorragend zur Entfernung von Fahrbahnmarkierungen aller Art. Das Gerät kann auf allen Oberflächen aus Asphalt oder Beton eingesetzt werden. Entscheidende Vorteile beim Demarkieren mit diesem Gerät sind das kantenlose Feinfräsen und ein Verzicht auf die Phantomwirkung.
Das kantenlose Freinfräsen hat den Vorteil, dass Wasser auf der Fahrbahn besser ablaufen kann und vor allem, dass Motorradfahrer diese Bereiche sicher überfahren können.
Phantomwirkung bedeutet, dass die zu entfernende Markierung schwarz angestrichen oder beschichtet wird. Bei Nässe oder Dunkelheit kann diese schwarze Markierung aussehen, wie eine bestehende Markierung. Diesen Phantomeffekt gibt es bei der Demarkierung mit dem Road-Twister nicht.

Der Road-Twister 2000 ist speziell für die Bearbeitung von Betonoberflächen vorgesehen. Mit diesem Gerät lässt sich die Rauhigkeit der Betonoberflächen verändern. Zum einen können Oberflächen mit wenig Griffigkeit aufgeraut werden und zum anderen kann die Rauhigkeit durch die Bearbeitung mit dem Road-Twister reduziert werden, um störende Fahrgeräusche zu reduzieren.

Die Wahl des am besten geeigneten abtragenden Verfahrens (Feinfräsen, Kugelstrahlen, Schlagsternverfahren, Road-Twister, Wasserhochdruckverfahren) für Ihre Baustelle ist eine Einzelfallentscheidung. Wenn das Sanierungsziel feststeht, dann müssen weitere Parameter für die Entscheidungsfindung für das beste Verfahren herangezogen werden. Sehr gerne beraten Sie unsere Außendienstmitarbeiter auf Ihrer Baustelle, um Ihnen das am besten geeignete Verfahren vorzuschlagen.